Ziele

 

Der Zweck des Vereines ist die Wahrung und Förderung des Andenkens an Sophie Auguste Friederike (1729 – 1796), Prinzessin von Anhalt-Zerbst, als größte Tochter der Stadt Zerbst, später russische Zarin Katharina II., eine der mächtigsten Herrscherinnen von Europa.


Daneben widmet sich der Verein der weiteren Förderung des Katharina-Museums in Zerbst. Er ist bestrebt, den weiteren Ausbau des Katharina-Museums durch weitere Sammlungen und den Erwerb weiterer Ausstellungsstücke zu höherer Attraktivität und Ausstrahlung zu verhelfen.


Der Verein setzt sich für den Wiederaufbau und den Erhalt der ehemaligen Residenz von Sophie Auguste Friederike, der Schlossruine in Zerbst ein.


Der Verein möchte an der Errichtung eines Denkmals für Katharina die Große, eine der bedeutendsten historischen Persönlichkeiten der Welt mitwirken. Dieses Ziel wurde am 09.07.2010 erfolgreich realisiert.


Der Verein fördert und unterstützt kulturelle und touristische Projekte zur Publizierung der Geschichte und des Wirkens der Anhalt-Zerbster Prinzessin Sophie Auguste Friederike und späteren Zarin Katharina II.


Der Verein strebt das neue Ziel an, dass unsere Stadt Zerbst-Anhalt den Beinahmen –Katharinastadt Zerbst-Anhalt- erhält.


Durch Kontaktpflege zu Privatpersonen, Unternehmen sowie Institutionen von Städten im In- und Ausland soll der Zweck des Vereines gefördert werden. Hierdurch will er dazu beitragen, dass die Stadt Zerbst für den Tourismus attraktiver gestaltet wird.